Informationspflicht

Information über die Erhebung personenbezogener Daten

 

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit erheben wir personenbezogene Daten und möchten hiermit unsere Informationspflicht gemäß Art. 12. ff. Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) sowie § 33 BDSG erfüllen, indem wir die Informationen auf unserer Website öffentlich zugänglich machen.

 

  1. Kontaktdaten

 

Die Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Vertreters teilen wir wie folgt mit:

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die Bautrans GmbH & Co. KG, An der Roßweid 16, 76229 Karlsruhe, vertreten durch BT Geschäftsführungsgesellschaft mbH, ebenda, diese wiederum vertreten durch ihre Geschäftsführer Steffen Walter und Georg Sariyannis, ebenda. Weitere Angaben können Sie unserem Impressum entnehmen.

 

Wir bitten, Schriftverkehr im Zusammenhang mit Datenschutz durch den Zusatz „Datenschutz“ zu kennzeichnen (Fax: +49 721 50004-409) oder per E-Mail an datenschutz@bautrans.de zu senden, um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten.

 

  1. Erhobene Daten, Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

 

Wir erheben folgende Kategorien von Daten:

  • Stammdaten (Name/Firma, Anschrift, Kontaktdaten, Ansprechpartner)
  • Auskünfte (z.B. Handelsregister, Creditreform)
  • Kontodaten, Steuernummer
  • Bescheinigungen (z.B. Gewerbeschein, Freistellungsbescheinigung, Zertifikate)
  • Vertrag und Leistungserbringung (z.B. Ausschreibung, Vertrag, Rechnungen, Leistungsstandfeststellungen, , Anwesenheit auf der Baustelle, Sozialversicherungsausweise, Mindestlohnerklärungen, Abnahmeprotokolle, Mängelrügen)
  • Schriftverkehr

 

Zweck und Rechtsgrundlage sind:

  • Vertragsanbahnung, Vertragsabschluss und Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO)
  • Nachweis rechtmäßigen Erwerbs (z.B. von Immobilien) (Art. 6 Abs. 1 lit. b, d DS-GVO)
  • Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. Handels- und Steuerrecht (ordnungsgemäße Buchhaltung, Jahresabschluss, Aufbewahrungsfristen), Auskünfte an Behörden) (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO)
  • Einwilligung der betroffenen Person (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO)

 

Diese stammen aus folgenden Quellen:

  • Informationen, die uns die betroffene Person als unser Vertragspartner bzw. deren Arbeit- bzw. Auftraggeber als unser Vertragspartner zur Verfügung gestellt hat
  • Öffentlich zugängliche Quellen (z.B. Handelsregister, Websites, Informationsmaterial in Papier, Telefonbuch)
  • Einem beschränkten Personenkreis zugängliche Informationsquellen (z.B. Wirtschaftsauskunfteien, die Bonitätsauskünfte zur Verfügung stellen)

 

  1. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

 

Als Empfänger personenbezogener Daten kommen in Betracht:

  • Behörden und öffentliche Stellen (z.B. Finanzamt)
  • Verbundene Unternehmen der Baugruppe Gross im Rahmen der Unterstützung der Leistungserbringung bzw. bei Erbringung gruppeninterner Dienstleistungen
  • Projektbeteiligte bei Bauvorhaben (sowohl unsere Vertragspartner als auch solche z.B. des Auftraggebers)
  • Sonstige Vertragspartner (z.B. Wirtschaftsprüfer, Steuerberater)
  • Sonstige Auftragsdatenverarbeiter, insbesondere im EDV-Bereich (z.B. digitales Bewerbermanagement, Cloud-Computing, Wartung)

 

 

  1. Datenübermittlung an Drittland und geeignete/angemessene Garantien

 

Es bestehen Geschäftsbeziehungen mit der Schweiz. Wir nutzen zudem in unserer EDV-Umgebung unterschiedlichste Anwendungen, in deren Rahmen eine Datenübertragung in Drittstaaten erfolgen kann. Als geeignete oder angemessene Garantien kommen gemäß Art. 45 ff DS-GVO insbesondere in Betracht:

  • Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission
  • Vertragsklauseln nach Art. 47 Abs. 3 lit. a DS-GVO
  • Verbindliche interne Datenschutzvorschriften gemäß Art. 47 DS-GVO
  • Von einer Aufsichtsbehörde genehmigte Standard-Datenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. d DS-VGO
  • Ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person

 

 

  1. Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

 

Folgende Kriterien sind für die Festlegung der Speicherdauer relevant:

  • Laufende Bauausführung inklusiv Mängelbeseitigung
  • Jeweils anwendbare Verjährungsfristen (die z.B. durch einen Rechtsstreit jahrelang gehemmt werden können)
  • Gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. Handels- und Steuerrecht)
  • Andauerndes Erfordernis, die Rechtmäßigkeit des Erwerbs nachzuweisen (z.B. andauernde Nutzung von Immobilien oder sonstigen lang nutzbarem Anlagevermögen)

 

 

  1. Information über Ihre Rechte

 

Die DS-GVO gewährt ein Recht auf Auskunft, auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

Soweit die Datenverarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie berechtigt, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wobei der Widerruf nur für die Zukunft wirkt, also die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung unberührt bleibt.

 

Sie haben ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.

 

Wenn Sie uns Daten, die zum Vertragsschluss, der Vertragsdurchführung oder der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sind, nicht zur Verfügung stellen, müssen Sie damit rechnen, dass wir keinen Vertrag mit Ihnen abschließen bzw. die Vertragsbeziehung beenden oder andere angemessene Maßnahmen ergreifen (z.B. Einbehalte zur Absicherung gegen eine Durchgriffshaftung, Abführung von Bauabzugssteuer an das Finanzamt bei Nichtvorliegen einer Freistellungsbescheinigung unter Abzug von Ihrer Rechnung).

 

 

  1. Keine automatisierte Entscheidungsfindung

 

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling nehmen wir nicht vor.